7 Abnehmtipps für einen flachen Bauch

Viele Frauen träumen von der perfekten Bikinifigur und einem flachen Bauch. Es ist jedoch gar nicht so leicht unter den tausenden verschiedenen Diäten und Abnehmtipps die richtige zu finden. Mit den 7 Abnehmtipps ist ein flacher Bauch und die perfekte Bikinifigur garantiert.

Tipp Nummer 1: Aminosäuren Tipp Nummer 1 ist die Einnahme von natürlichen Aminosäuren in Form von Kapseln. Die Aminosäuren helfen bei dem Abbau von Fett und regen den Stoffwechsel an. Das L-Carnitin in den Kapseln sorgt nach viapur.de dafür, dass der Körper bei Belastung auf vorhandene Fettreserven zurückgreift und diese verwertet. Auch der Einlagerung neuer Fettzellen und Zellschäden, die durch Rauchen oder Stress entstanden sind, kann entgegengewirkt werden. Außerdem verbessern die Kapseln das allgemeine Wohlbefinden und die Vitalität. Die Aminosäuren können ganz bequem per Kapseln eingenommen werden.

Tipp Nummer 2: Bauchtrainer
Tipp Nummer 2 ist das Training mit einem Bauchtrainer. Einen flachen Bauch bekommt man am schnellsten, wenn man zusätzlich etwas Sport betreibt. Es gibt verschiedene Varianten um den Bauch optimal zu trainieren. Eine Möglichkeit ist die Bauchrolle oder der Bauchmuskelgürtel den man auch bequem auf dem Sofa während dem Fernsehschauen verwenden kann.

Tipp Nummer 3: Wasser trinken
Tipp Nummer 3 für einen flachen Bauch ist das Trinken von Wasser, anstatt Limonade oder anderer Getränke mit viel Zucker. Wasser hat nicht nur weniger Kalorien als Limonade, sondern enthält auch weniger Zucker und ist für den ganzen Körper viel gesünder. Es können so also einige Kalorien eingespart werden.

Tipp Nummer 4: Bauchmassage
Tipp Nummer 4 ist die Bauchmassage. Wenn man hin und wieder nach dem Duschen seinen Bauch mit Massage- oder Pflegeöl massiert, wird die Durchblutung und der Fettabbau angeregt. Man trägt einfach das Öl auf und zupft vorsichtig um die Partie rund um den Bauchnabel.

Tipp Nummer 5: Ausdauertraining
Tipp Nummer 5 ist das Ausdauertraining. Mit regelmäßigem Ausdauertraining bekommt man nicht nur einen flachen Bauch, sondern kann langfristig sein Gewicht reduzieren und die Gesundheit und Leistungsfähigkeit verbessern. Ausdauersport wie Joggen, Radfahren, Schwimmen oder auch Wandern sind am effektivsten.
Als Trainingsergänzung bietet sich Yoga und Pilates an, da so gezielt Kraft aufgebaut wird und die Bauchmuskeln gestärkt werden.

 
Tipp Nummer 6: Ernährung
Tipp Nummer 6 ist die richtige Ernährung. A und O einer jeden Diät ist die richtige, gesunde Ernährung. Man sollte blähende Lebensmittel vermeiden, darunter zählen Hülsenfrüchte, Fertiggerichte, Brot, Kaffe und Alkohol. Anstatt dessen sollte man besser auf Gemüse und Obst zurückgreifen. Gemüse ist jedoch noch besser als Obst, da es nicht so viel Fruchtzucker und damit auch weniger Kalorien enthält. Auch leicht verdauliche Kost wie Fisch, Geflügel und Reis sollten überwiegend verzehrt werden.

Tipp Nummer 7: Salz vermeiden
Tipp Nummer 7 ist Salz vermeiden. Salz hält Wasser im Körper zurück, deshalb wirkt der Bauch etwas dicker als er wirklich ist. Wenn man also anstatt Salz andere Gewürze oder salzfreie Produkte verwendet, verringern sich die Wassereinlagerungen im Körper und damit auch der Bauchumfang. Der Bauch wirkt also flacher.